Ihre Musikerkarriere starteten alle BigBeater als Teenager in den
wilden Sechzigern, angesteckt vom Beat-Virus, der damals über
den Kontinent hereinbrach.

Beat war angesagt und Beatbands schossen nur so aus dem Boden.
Alles war Beat und Beat war überall.

So auch in Bern: Hier waren The Livings, die Band, in welcher
Philippe K. die Gitarre und Küre H. das Schlagzeug bediente,
1968 die grobe Konkurrenz von The Delation, bei welchen
Marcel B. als Gitarrist und Matti K. als Drummer agierten.

Ihre Begeisterung für’s Musikmachen haben die vier Jungbeater
von damals über all die Jahre nicht verloren – im Gegenteil.
So haben sie sich 2009 zusammengetan und rocken seither
gemeinsam mit Jean-Pierre B. am Bass und Stefan W. M. an
den Tasten vergnügt und spielfreudig die Bühne.

Neu aufgebeatet und abgebrüht beaten sie der geneigten
Hörerschaft ausgesuchte Perlen der Swingin’ Sixties sowie
erlesene Delikatessen aus der Küche des Rhythm & Roll an.


„the beat must go on“